Willkommen bei Platform München.
Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite anzuzeigen: browsehappy.com
Menü Menü schliessen

Ausstellung

OPEN STUDIOS & JAHRESGABEN

Offene Ateliers und Ausstellung mit neuen Editionen in der PLATFORM

25. 26. November 2017

Ort Halle der PLATFORM

Details Details schliessen

Ein Wochenende lang sind die Türen der Ateliers der PLATFORM geöffnet. In den Studios können die Besucher_innen neue Arbeiten und aktuelle künstlerische Positionen entdecken aus Fotografie, Design, Grafik, Malerei, Bildhauerei, Textildesign, Hörspiel, experimentellem Film und Soundkunst. Führungen und verschiedene Aktionen laden die Gäste dazu ein, hinter die Kulissen zu blicken, künstlerische Techniken kennen zu lernen und persönlich mit den Künstler_innen ins Gespräch zu kommen.

Die begleitende Ausstellung JAHRESGABEN zeigt eine von Sophia Plaas zusammengestellte Auswahl von Arbeiten aus den Ateliers. Diese sind eigens für die OPEN STUDIOS produziert und können exklusiv an diesem Wochenende preiswert und direkt bei den Künstler_innen erworben werden.

Die Ausstellung läuft vom 25. November bis 29. November 2017

Mit Jovana Banjac I Vinicio Bastidas I Annegret Bleisteiner I Melanie Chacko I Klaus Dietl I Raik Gupin I Nicola Hanke I Hubert Hasler I Ute Heim I Annegret Hoch I Marile Holzner I Anneke Marie Huhn I Monika Humm I Alina Kalashnikova I Jessica Kallage-Götze I Siyoung Kim I Brigitta Maria Lankowitz I Studio David Lehmann I Phoebe Lesch I Patricia Lincke I Frank Otto Maier I Silke Markefka I Marc Melchior I Tatiana Mendoca I Markus Mischek I Edie Monetti I Stephanie Müller I Carmen Nöhbauer I Jonas von Ostrowski I Ivan Paskalev I Silvia Schreiber I Pavel Sinev I Duncan Swann I Stefanie Unruh I Nikolai Vogel I Jess Walter I Johannes Tassilo Walter I Christian Weiß I Yingji Yang

FÜHRUNGEN

Samstag 16 + 18 Uhr

Sonntag 14 + 16 Uhr

ÖFFNUNGSZEITEN

Samstag, 25. NOVEMBER
14 → 20 UHR

Sonntag, 26. NOVEMBER
12 → 18 UHR

Der Eintritt und die Führungen sind frei. An beiden Tagen mit Getränken und Snacks an der Bar.

Facebook-Event

Netzwerk, Präsentation

An was arbeiten Sie gerade?

Neue Projekte aus der Münchner Kunst- und Kulturszene

28. November 2017, 19:00 Uhr

Ort Halle der PLATFORM

Details Details schliessen

In der aktuellen Ausgabe der Reihe An was arbeiten Sie gerade?  bieten wir Macher_innen und Initiativen eine Plattform, ihre aktuellen Projekte vorzustellen, deren zentrales Prinzip Zusammenarbeit und Vernetzung ist.
Die PLATFORM lädt in lockerer Runde bei Snacks und Getränken ein, mit den kulturellen Akteur_innen Münchens in Kontakt zu treten und neue Netzwerke zu knüpfen.
Den Rahmen bildet eine Ausstellung mit Editionen und neuen Arbeiten aus den Ateliers der PLATFORM.

Benedict Esche ist Architekt und Gründer des Architekturbüros Kollektiv A. Mit Unterstützung der Stadt München initiierte er als Zwischennutzung das byPRINZIP, eine Plattform für zeitgenössische Architektur. In seinem aktuellen Projekt GRENZHAUS wird Architektur zum mobilen und erweiterbaren (Dialog-)Raum, der Menschen egal welcher Herkunft zusammenbringt. Nach Rotterdam und Rom soll der Pavillon auch in München Station machen.

Katja Kobolt ist Kuratorin, Kunstvermittlerin, Autorin, Dozentin und Produzentin. Sie organisierte zahlreiche Kunstausstellungen und – Veranstaltungen Europaweit und ist aktiv im transnationalen feministischen kuratorischen Kollektiv Red Mined sowie im Kunstraum der Landeshauptstadt München Lothringer13_Florida. Sie spricht über no stop non stop, eine Plattform für Kunst- und Kunstvermittlungsprojekte zur Postmigrationsgesellschaft.

Nina Neuper, Direktorin der Galerie Klüser und Mitinitiatorin von S.M.S Munich, ist davon überzeugt, dass die Münchner Kunstszene ihr Potenzial noch längst nicht ausgeschöpft hat. S.M.S Munich will einerseits die Zusammenarbeit von Galerien und Institutionen fördern, andererseits die Kulturszene wieder verstärkt an einen internationalen Kontext angliedern. Es geht um mehr Vernetzung in der Stadt und den inhaltlichen Dialog mit internationalen Gästen aus der Kunstwelt.

Die Verleger und Gestalter Jan Steinbach und Tilman Schlevogt (u.a. Edition Taube) geben Einblick in ihr Projekt edcat.net, eine offene Datenbank und Plattform für Künstlerpublikationen. Die Vision hinter dem Projekt ist der Aufbau einer Recherche-Plattform für Künstlerbücher und Editionen sowie der Erhalt und die Verfügbarkeit von Metadaten in diesem Bereich. Der aktuelle Stand des Projekts bietet bereits eine Menge an Informationen und Möglichkeiten für Künstler*innen, Verleger*innen, Sammler*innen, Kurator*innen und Institutionen.

Seit 2014 findet jährlich das interdisziplinäre Science & Fiction Festivals – Art and Science im Einstein Kultur in Haidhausen statt. Ziel der Veranstalterin, Designerin und Kuratorin Ronit Wolf ist es internationale sowie regionaler Künstler_innen und Wissenschaftler_innen, zusammen zu bringen, um ihr Wissen und ihre Kreativität zu teilen und einem breiten Publikum zugänglich zu machen.

Facebook-Event