Kunstsammlungen in Unternehmen. Möglichkeiten für Künstler*innen und Kulturschaffende

Die Kunsthistorikerin Mon Muellerschoen ist langjähriges Mitglied im Arbeitskreis Corporate Collecting des Bundesverbands der Deutschen Industrie. Der Arbeitskreis zählt über 30 Unternehmen, die das Fördern, Sammeln, Bewahren und Vermitteln von Kunst als wichtigen Teil der Unternehmenskultur begreifen. Die Referentin wird basierend auf ihrer eigenen Tätigkeit als Kuratorin der Sammlung Hubert Burda Media und der Roland Berger Art Collection und Kenntnis der diversen Unternehmenssammlungen in Deutschland aufzeigen wie unterschiedlich die Sammlungstätigkeit, das Engagement, und die Handhabung der Kunst in Unternehmen ist. Die Vortragende gibt einen Inside-Blick und erläutert dabei u.a. folgende Fragen: Unter welchen Aspekten wird bei unterschiedlich strukturierten Unternehmen gesammelt? Welche Art von Kunst/Künstler*in wird gesammelt? Wie wird man Kurator*in einer Unternehmenssammlung? Können und oder sollen Unternehmenssammlungen auch öffentlich zugänglich sein?


Referent*innen

Mon Muellerschoen gründete Anfang der 90er Jahre MM-Artmanagement, ein Dienstleistungsunternehmen für private und Unternehmenssammlungen. Sie wickelt Kunst-Deals ab, hält Vorträge, kuratiert Ausstellungen und lebt für ihre Leidenschaft, die Kunst.

Donnerstag, 18. November 2021, 18 Uhr

Online

Referent*innen:
  • Mon Muellerschoen

Diese Veranstaltung ist kostenlos.


Vorträge

Seminare

Dienstag, 18. Januar 2022, 9:00 - 17:00 Uhr
Kulturzentrum LUISE / Ruppertstraße 5 / 80337 München

Referent*innen: Berti Fischer und Oliver Schallner