Willkommen bei Platform München.
Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite anzuzeigen: browsehappy.com
Menü Menü schliessen

Gespräch, Netzwerk, Tagung, Vortrag, Workshop

Art + Feminism

Münchens erster Wikipedia Edit-a-thon & Paneldiskussion zur Sichtbarkeit von Künstlerinnen & Frauen im Netz

1. April 2017, 10:30 Uhr

Ort Platform

Details Details schliessen

Weniger als 10% der Wikipedia-Autor*innen sind Frauen*.

Um dieser Schieflage entgegen zu wirken, schließen wir uns im April der internationalen Initiative Art + Feminism an.
Wir laden alle Kulturschaffende und Künstlerinnen aller Bereiche, Kuratorinnen, Netzaktivistinnen, Bloggerinnen, Feministinnen, Feministen und Interessierte jeder Geschlechtidentität ein, Autor*innen zu werden und Wikipedia mit Artikeln und Daten zu Künstlerinnen aus unterschiedlichen Bereichen wie Musik, Film, Literatur, Theater, Kunst und Kultur, zu bereichern oder bestehende Artikel um Fotos und Text zu ergänzen.

Editiert wird in einem offenen Workshop in kleinen Gruppen, mit einer gemeinsamen Einführung, Problem- und Fragerunden.

Zum Auftakt unseres Workshops sprechen wir mit Gästen aus unterschiedlichen Bereichen der Münchner Kulturszene über die Sichtbarkeit von Künstlerinnen & Frauen* im Netz.

Die Art+Feminism Edit-a-thons finden jährlich in renommierten Institutionen wie dem Museum of Modern Art, New York; der Tate, London; der Yale University sowie an vielen weiteren Orten weltweit statt – und 2017 erstmals auch in München. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der PLATFORM München mit Frauenstudien e.V., der Gleichstellungsstelle für Frauen der Stadt München und Wikipedia München.

 

   

Mit Émilie Gendron (Bloggerin, Initiatorin von munichagain), Augusta Laar (Künstlerin, Musikerin, Lyrikerin, Leitung Schamrock Festival), María Inés Plaza Lazo (Kuratorin, Herausgeberin von Reflektor M – Online Magazin für Zeitgenössische Kunst in München), Daniela Stöppel (Kunsthistorikerin, Kuratorin des Kunstraum München) und Cécile Schneider (Content Strategist, Stellvertr. Quartiersleitung Digital Media Women in München). Moderiert wird das Gespräch von Sophie Dezlhofer (Autorin beim BR, Leitung Onlineredaktion Zündfunk).

Timetable

Registrierung & Welcome Coffee → 10.30

Kickoff & Paneldiskussion → 11.00 Uhr

Einführung ins Editieren → 12.30 Uhr

Mittagessen → 14.00 Uhr

erste Editierrunde → 15.00 Uhr

zweite Editierrunde → 16.30 Uhr

gemeinsamer Abschluss → 17.30 Uhr

Bei Bedarf wird die Veranstaltung zweisprachig (Deutsch und Englisch) durchgeführt.

Bitte bringe deinen eigenen Laptop mit!
Und falls vorhanden auch gerne Literatur zum Thema Kunst, Kultur und Feminismus.

Für Getränke, Essen und Kinderbetreuung ist gesorgt. Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung bis 27.03. wird gebeten.

 Anmeldung bitte hier.

Facebook-Event

Künstlerpräsentation

FÖRDERPREIS FÜR JUNGE KUNST DES KUNSTCLUB13

PRÄSENTATION DER KONZEPTE DER NOMINIERTEN KÜNSTLER_INNEN 2017 FÜR EINE AUSSTELLUNG IN DER HALLE DER PLATFORM

5. April 2017, 18:00 Uhr

Ort Platform

Details Details schliessen

Der Kunstclub13 e.V. vergibt jedes Jahr in Kooperation mit der PLATFORM einen Förderpreis für junge Münchner Kunst, der ein Preisgeld und eine Ausstellung in der PLATFORM beinhaltet.

Das Besondere an dem Preis ist das öffentliche Auswahlverfahren. Fünf vielversprechende junge Künstler_Innen mit Bezug zu München präsentieren
am 5. April ab 18 Uhr ihr künstlerisches Konzept für eine Ausstellung in der Halle der PLATFORM vor einer renommierten Jury und der Öffentlichkeit. Während die Jury anschließend den oder die Gewinner_in ermittelt, wählt das Publikum seinen oder seine Favorit_in und kann bei Drinks und Snacks mit den Künstler_innen ins Gespräch kommen.
Zum Abschluss des Abends wird der oder die Gewinner_in bekannt gegeben. Neben einem Preisgeld ist die Förderung mit einer Ausstellung verbunden, die im Herbst in der Halle der PLATFORM realisiert wird.

→ BABYLONIA CONSTANTINIDES

→ HENNICKER / SCHMIDT

→ ANDREAS PEIFFER

→ SOPHIE SCHMIDT

→ PIO ZILTZ

 

Die Besetzung der fünfköpfigen Jury legt der Kunstclub13 fest. Sie wechselt jährlich. Die Jurymitglieder 2017 sind:

→ Dr. Elisabeth Lörcher, Sammlerin

→ Prof. Dieter Rehm, AdbK München

→ Sabine Reithmaier, Süddeutsche Zeitung

→ Susanne Touw, Sammlung Goetz

→ Annette Vogel, Kunstsammlung ADAC