Where will I spread?

Eine Ausstellung von Gwanghee Jeong
12. - 25. Oktober 2019
Halle der PLATFORM
Ausstellung

Sprache und Schrift sind wichtige Elemente im Schaffen des südkoreanischen Künstlers GwangHee Jeong. Der Einfluss von traditioneller koreanischer Kalligraphie ist dabei immer in seinem Werk sichtbar. Dieser verleiht er, unter Verwendung unterschiedlicher Materialen, eine neue Vielschichtigkeit. Text und Lesbarkeit treten dabei ganz bewusst hinter die skulpturale Gestaltung der Schriftzeichen zurück. In der PLATFORM zeigt der Künstler Werke, die im Rahmen seines Gastaufenthalts in der Villa Waldberta, entstanden sind. Diese zeichnen seinen kontinuierlichen Arbeitsprozess und seine Erfahrungen in München nach.

Eine Ausstellung kuratiert von Siyoung Kim und Katharina Weishäupl.

Teilnehmende Künstler*innen:

Gwanghee Jeong

Eröffnung
Freitag, 11. Oktober 2019, 19 Uhr

Eröffnet wird die Ausstellung mit einer Performance des Künstlers.
Begrüßung durch: Katharina Weishäupl (Künstlerin, München)

Künstlergespräch
23. Oktober 2019, 18:30

Gwanghee Jeong (Künstler, Gwangju), Sool Park (Übersetzer und Schriftsteller, München), Siyoung Kim (Künstlerin und Projektpartnerin beim Residenzprogramm, München/Gwangju), Moderation: Alexander Steig (Künstler und Kurator, München)

Podiumsgespräch
23. Oktober 2019, 20:00

Dr. Martin Rohmer (Leitung Villa Waldberta, München), Siyoung Kim (Künstlerin und Projektpartnerin beim Residenzprogramm, München/Gwanju), Jae-Hyun Yoo (Künstler und Kurator, München/Seoul), Lena von Geyso (Kultur- und Medienwissenschaftlerin/Kuratorin, München/Berlin), Olga Golos (Künstlerin, München)
Moderation: Alexander Steig (Künstler und Kurator, München)

Where will I spread?