w;here – DUNCAN SWANN

26. Februar - 13. März 2015
Halle der PLATFORM
Ausstellung

Die Bilder und Skulpturen von Duncan Swann bewegen sich im Spannungsfeld zwischen gegenständlicher und abstrakter Kunst. Der Titel der Ausstellung w;here spielt mit dieser Spannung. Er lässt sich nicht aussprechen, lediglich lesen. Und selbst beim Lesen stolpert man über die Lücke zwischen dem, was erst auf den zweiten Blick offensichtlich wird: In der Frage nach dem „wo“ verbirgt sich gleichzeitig die Antwort „hier“.

Gleichzeitigkeit, Verborgenheit, Maskierung sind wiederkehrende Themen in Swanns Werken. Er malt vertraute Bilder: eine Landschaft, ein Portrait eines jungen Mannes, eine antike Büste. Mit abstrakten Pinselstrichen verzerrt er jedoch das Gewohnte und der Blick stolpert über das vermeintlich Erwartbare. Seine Skulpturen aus Gips, Wachs und Bronze leiten sich aus seiner Malerei ab und stellen Figuren dar, in deren Gegenständlichkeit Fragen nach abstrakten Begriffen wie Identität, System und Subjekt verborgen liegen.

w;here ist die erste Schau von Duncan Swann (*1969 in Sheffield) in einer Ausstellungshalle der Stadt München. Seine ersten großformatigen Ölbilder malte er 2013 im Gastatelier der PLATFORM. Er hatte u.a. Einzelausstellungen in Tel Aviv (Alon Segev Gallery 2006) und London (Rachmaninoff’s 2007) sowie Gruppenausstellungen in England, Österreich und den USA. Zweimal war der in München lebende Künstler bei den Jahresgaben des Kunstverein München vertreten.

Teilnehmende Künstler*innen:

Duncan Swann

Begleitprogramm

Eröffnung
25. Februar, 19 Uhr

Führungen
Samstag, 7. März, 17 Uhr
Sonntag, 8. März, 15 Uhr