Ute Heim

*1975

Ausbildung

1994 – 1997
Holzbildhauerlehre in der Berufsfachschule für Holzbildhauer, Bischofsheim a.d. Rhön

1997 – 2000
Geigenbaulehre, Bewark and Sherwood College in Newark, Großbritannien

2000 – 2009
Studium der Freien Kunst in der Akademie der Bildenden Künste München bei Prof. James Reineking und Prof. Stephan Huber

2009
Diplom in der Akademie der Bildenden Künste München

Stpiendien/Preise (Auswahl)

2003
Danner Preis,1. Platz

2005
Marschalk-von-Ostheim’sches Reisestipendium, Stadt Bamberg

2008
Projektförderung 200 Jahre Akademie der Bildenden Künste München

2010
HWP-Nachfolgestipendium des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

2011
Debutantenförderung des BBK München und Oberbayern

2013 – 2014
Atelierförderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

2014 – 2017
Atelierförderung der Landeshauptstadt München

2015 – 2016
Atelierförderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

2016
Artist in Residence, Stichting Idee Fixe, Breda, Niederlande

2017 – 2018
Lehrauftragsförderung „rein-in-die- hörsäle“ des Bayerischen Staatsministeriums für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

2020 – 2023
Atelierförderung der Landeshauptstadt München

2020 – 2021
Projektförderung der Dr. Marschall Stiftung der TU München

Abb. 1: Porträt von Ute Heim
Abb. 2: Atelieransicht von Ute Heim
Alle Fotos von Manuel Nieberle