Willkommen bei Platform München.
Der von Ihnen genutzte Browser ist veraltet und möglicherweise unsicher. Laden Sie sich hier einen aktuellen Browser, um die Seite anzuzeigen: browsehappy.com
Menü Menü schliessen

Wie komme und bleibe ich in der Künstlersozial- versicherung?

22. Januar 2020, 18:00 Uhr

Ort Akademie der Bildenden Künste München

Details Details schliessen

Der Vortrag richtet sich speziell an Künstler_innen und vermittelt Informationen rund um die Künstlersozialversicherung. Mit dem Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) werden selbständige Künstler_innen in das gesetzliche Sozialversicherungssystem einbezogen. Sie sind pflichtversichert in der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Das Besondere: Die selbständigen Künstler_innen brauchen nur etwa die Hälfte ihrer Beiträge zu tragen und sind damit ähnlich günstig gestellt wie Arbeitnehmer_innen. Die andere Beitragshälfte wird durch eine Abgabe der Kunst- und Publizistikverwerter (z. B. Verlage, Konzertdirektionen, Rundfunk, Fernsehen, Galerien, Werbeagenturen, Kunst- und Musikschulen) und durch einen Bundeszuschuss finanziert.
Der Vortrag findet nur bei einer Mindestanzahl von 20 Teilnehmer_innen statt. Wir bitten um Anmeldung bis 12. Januar 2020.

Fred Janssen lebt in München und ist u. a. als Referent der Künstlersozialkasse – Referat Grundsatz und Wissensmanagement/Auskunft und Beratung – im Raum Süddeutschland tätig.

MITTWOCH, 22. JANUAR 2020, 18  UHR
ORT: AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE, Auditorium im Neubau, EG. Akademiestr. 2-4
REFERENT: FRED JANSSEN

 

Eintritt: 4 EUR

Studierende, BBK-Mitglieder und PLATFORM-Atelierkünstler*innen frei.

Zur Anmeldung

Facebook-Event

Kunst und Steuer zusammendenken? Steuer im Bereich der Bildenden Kunst

5. Februar 2020, 18:00 Uhr

Ort Galerie der Künstler

Details Details schliessen

Obwohl scheinbar aus zwei widersprüchlichen Welten stammend sind Steuerfragen im Bereich Kunst für Bildende Künstler_innen von gleicher Bedeutung wie für alle, die ihre Existenz durch Ausübung einer gewerblichen oder freiberuflichen Tätigkeit sichern. Jedoch gibt es im künstlerischen Bereich Besonderheiten die oft zu Unsicherheiten führen und der sachlichen Erläuterung bedürfen. Der Referent geht folgenden Themen nach: freiberufliche Tätigkeit vs. Gewerbebetrieb, Einkommensteuer und Gewinnermittlung bei Künstler_innen, Künstlersozialkasse, Kunst am Bau, Lieferung von Kunstgegenständen ins Ausland und umsatzsteuerliche Besonderheiten bei Kunst.

Michael Kühner ist Steuerberater in München. Seine Tätigkeitsschwerpunkte sind steuerliche Beratung und Steuererklärungen von national sowie international tätigen Unternehmen und Privatpersonen als auch Beratung und Unterstützung von Gründer_innen und Künstler_innen.

 

Abb: Tony Binder für die PLATFORM

Ort: Galerie der Künstler, Maximilianstr. 42, München

Eintrit: 4 EUR

Eintritt FREI: Studierende, PLATFORM-Atelierkünstler*innen und BBK-Mitglieder

Bitte um Anmeldung unter:

Zur Anmeldung

Facebook-Event

Bin ich als Bildende*r Künstler*in richtig und günstig versichert?

12. Februar 2020, 18:00 Uhr

Ort Halle der PLATFORM

Details Details schliessen

Wie gehen Künstler_innen in Rente? Wie wird der Alltag abgesichert? Was tun bei Schadensansprüchen von Dritten? Wie kann man sich gegen Gefahren absichern, z.B. Feuer, Wasser oder Einbrüche im Atelier? Der Vortrag richtet sich vor allem an selbständige Künstler_innen. Der Referent informiert über Themen wie die Berufshaftpflicht-, Atelier-, Ausstellungs- und Berufsunfähigkeitsversicherung, wie auch über staatliche Altersversorgung, Riester und Absicherung der Grundfähigkeit.

Maximilian Koch ist seit über 40 Jahren Versicherungsvermittler und hat sein Büro in München. Er war Versicherungs-Fachbuchautor beim Oldenbourg Verlag und vermittelt Spezial-Policen für Künstler_innen.

Um Anmeldung wird gebeten, unter:
, oder
​​​​​​​www.platform-muenchen.de/update

 

Eintritt: 4 EUR
Für Studierende, BBK-Mitglieder und PLATFORM-Atelierkünstler*innen frei

 

Abbildung: Toby Binder für PLATFORM

Facebook-Event

Melkung mittendrin

19. Februar 4. März 2020

Ort Halle der PLATFORM

Details Details schliessen

Urbaner Raum — Keimzelle von Hiercharchiestrukturen, Selbstoptimierung und kümmerlicher Subkultur, Nährboden von Illusion und Desillusion — wird artifiziell in den Ausstellungsraum der PLATFORM transferiert.

Nach Außen gestülpte Innenräume, pervertierte Gyms, toxische Schutzräume, leuchtende Kathedralen und Drags, die die Welt regieren. Der Raum wird sitcom-artig zum überzeichneten Abbild zeitgenössischer urbaner Lebensform. Ohne Anspruch auf Objektivität, ohne Anspruch auf Vollständigkeit — ein begehbares Versuchslabor.

Das Format „Melkung mittendrin“ wurde speziell für die PLATFORM entworfen. Studierende der Klasse Jochen Flinzer von der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg entwickelten eine räumliche Konzeption, in der Einzelpositionen eine Korrespondenz aufbauen und zu einer betretbaren Bühne fusionieren.

Ausstellung der Klasse Jochen Flinzer

Akademie der Bildenden Künste Nürnberg

Kuratiert von Felix Burger

Einführung bei der Eröffnung: Sophia Süßmilch

 

Am Faschingsdienstag, 25.02.2020 ist die Ausstellung von 10-13 Uhr geöffnet.

 

Kuratorenführung: 1. März 2020, 16 Uhr

Anmeldung unter:

Mit: Pia Buddrus, Miriam Böttcher, Veronika Dieterle, Ludwig Federmann, Hannah Gottsmann, Luca Hien, Janina Hoffmann, Benjamin Jauernig, Otakar Skala, Theresa Stemplinger, Johanna Stief, Leon Wachtler

Bildergalerie

Facebook-Event

Wie wird die künstlerische Tätigkeit definiert? Was ist meine künstlerische Leistung wert?

20. Februar 2020, 18:00 Uhr

Ort Galerie der Künstler

Details Details schliessen

In dem Vortrag beschäftigt sich Prof. Pitz mit der Frage wie die künstlerische Tätigkeit aus verschiedenen Blickwinkeln definiert wird und welche Auswirkungen die unterschiedlichen Sichtweisen auf die Vergütung und Monetisierung der künstlerischen Leistung haben. Die Künstler_innen sind nur im Bildungswesen, Theaterbetrieb oder Bildagenturen tariflich bezahlt. Den Großteil ihrer Einnahmen erzielen sie über Honorare und Verkaufsanteile, denen kein Tarif zugrunde gelegt wird.
Der Vortrag findet in Verbindung zum Seminar von Janwilem Schrofer „Defining Your Art Practice“ statt, und versteht sich als eine Einführung in das Seminar.

Prof. Hermann Pitz ist Konzeptkünstler, Objektkünstler und Fotograf. Er war Professor an der Rijksakademie van Beeldende Kunstenin Amsterdam und wurde 2003 als Professor an der Akademie der Bildenden Künste München berufen.

Um Anmeldung wird gebeten, unter:
, oder
​​​​​​​www.platform-muenchen.de/update

 

Eintritt: 4 EUR
Für Studierende, BBK-Mitglieder und PLATFORM-Atelierkünstler*innen frei

 

Abbildung: Toby Binder für PLATFORM

Kuratorenführung Melkung mittendrin

1. März 2020, 16:00 Uhr

Ort

Details Details schliessen

Wir laden Sie herzlich am Sonntag, den 1. März 2020 um 16 Uhr, zur Kuratorenführung durch die Ausstellung „Melkung mittendrin“ mit Felix Burger ein!

Mit: Pia Buddrus, Miriam Böttcher, Veronika Dieterle, Ludwig Federmann, Hannah Gottsmann, Luca Hien, Janina Hoffmann, Benjamin Jauernig, Otakar Skala, Theresa Stemplinger, Johanna Stief, Leon Wachtler 

 

 

Abb.: Benjamin Jauernig und Otakar Skala „neo“, PLATFORM, 2020.

Die Führung ist kostenlos.

Um Anmeldung unter: wird gebeten.

Facebook-Event

HOTSPOTS OF ART

Non-profit Art Spaces Munich

5. März 2020, 19:00 Uhr

Ort Import Export

Details Details schliessen

Feuer und Flamme für zeitgenössische Kunst? Feiert zusammen mit Münchens künstlerischen Initiativen das Release von HOTSPOTS OF ART.
Die kostenlose Stadtkarte gibt Überblick über die pulsierenden Orte der lokalen Kunstszene. Geht auf Entdeckungstour und lasst euch abseits der Museen zu den kleinen und großen nichtkommerziellen Kunsträumen führen. Begleitet wird das Release von Kurzvorstellungen, bei welchen ihr die Möglichkeit bekommt die Projekträume und deren Macher*innen  kennenzulernen.

Import Export

Schwere-Reiter-Str. 2h

Kuratiert von Hanna Banholzer

@hotspotsofart

Liegt ab März 2020 überall kostenfrei aus.

Illustration: Nina Bachmann

Bildergalerie

Facebook-Event

schwerelos

11. 17. März 2020, 0:00 0:00 Uhr

Ort Halle der PLATFORM

Details Details schliessen

Die Werke von Silvia Schreiber haben eine verblüffende Präsenz. Sie wirken schwer, ihre Stofflichkeit offenbart sich nicht gleich. Und sind doch leicht, als sei die Erdanziehung hier eine andere. Silke Markefkas Bilder entfalten sich oft vor schwarz abgestuften Hintergründen – Licht, als fließe es nur langsam und zögerlich in das umgebende Dunkel. Die Ausstellung „schwerelos“ führt Arbeiten der beiden Künstlerinnen zusammen, die – ob drei- oder zweidimensional – dem Raum eine ganz eigene Körperlichkeit verleihen und von Sehnsucht, Erinnerung und den Potenzialen der Kunst handeln. (Nikolai Vogel)

SCHWERELOS

Eine Ausstellung von Silvia Schreiber und Silke Markefka

 

 

Eröffnung: Dienstag, 10. März 2020, 19 Uhr

Halle der PLATFORM

Einführung bei der Eröffnung: Nikolai Vogel

Ausstellung: 11. → 16. März 2020

Facebook-Event

Kunst am Bau

11. März 2020, 18:00 Uhr

Ort Galerie der Künstler

Details Details schliessen

Der Vortrag widmet sich vor allem an Künstler_innen, die bereits mit Kunst am Bau beauftragt wurden, oder sich an Ausschreibungen beteiligen wollen. Der Referent erklärt anhand zweier, von ihm betreuten Projekte, für die Städtebauförderung in Niederbayern, welche Punkte bei einem öffentlichen oder auch privaten Auftrag für Kunst am Bau zu beachten sind. Was muss im Voraus rechtlich und verbindlich geklärt werden, damit das Kunstwerk und seine Urheberrechte geschützt werden? Wer übernimmt die Gewährleistung und Instandhaltung der Kunst am Bau? Ist die/der Künstler_in berechtigt informiert zu werden, wenn das Kunstwerk saniert oder gar entfernt werden soll? Wie erfolgt eine Beauftragung und Auftragsabwicklung anhand der Vertragsgrundlagen des Vergabehandbuchs Bayern für öffentliche Auftraggeber?

Florian Plajer ist Architekt BDA a.o., Stadtplaner, Regierungsbaumeister und leitet den kommunalen Hoch- und Tiefbau am Landratsamt Freising. Er arbeitete in Architekturbüros in Deutschland und Spanien, sowie an der TU München. Seit 2010 ist er im öffentlichen Dienst in Bayern tätig.

Vorträge: 4 € // PLATFORM-Künstler_innen, BBK-Mitglieder und Studierende frei

Anmeldung

 

Facebook-Event

#beapart

3. April 31. Mai 2020

Ort

Details Details schliessen

Auf einer neuen Homepage des BBK München und Oberbayern e.V. werden ab dem 03.04.2020 Ausstellungskonzepte präsentiert, die auch in der jetzigen Zeit funktionieren. Es sollen ausschließlich Projekte präsentiert werden, bei denen die ausstellenden Künstler*innen vergütet werden.

Das Café Kosmos in München beispielsweise bietet die Bespielung seines Schaufensters gegen Bezahlung eines Honorars an. Derlei Initiativen wollen wir finden und präsentieren. Auch wollen wir Institutionen ansprechen, die in der Lage sind, solche Initiativen zu unterstützen. Dafür brauchen wir Eure Mithilfe.

Wenn Ihr bereits im Austausch mit Künstler*innen oder Institutionen steht, die an solchen Ausstellungskonzepten arbeiten und über Informationen verfügt, die Ihr gerne teilen möchtet, freuen wir uns über Eure Tipps und Anregungen,
per E-Mail an: 

Wichtig ist für uns, dass die Künstler*innen für die gezeigte Arbeit vergütet werden. Eure Informationen werden dann von uns gebündelt und allen Interessierten zur Verfügung gestellt, auf der neuen Homepage des BBK und eventuell auch in Form eines Newsletters.

Ein Projekt des BBK München und Oberbayern e.V. in Zusammenarbeit mit dem DG Kunstraum und der PLATFORM

WEITERE INFORMATIONEN

Kontakt, Tipps und Anregungen:

Archiv

Programm der Platform 2009–2012

Die PLATFORM wurde unter dem damaligen Namen Platform3 im März 2009 als Pilotprojekt des Referats für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München gegründet. Für detaillierte Informationen gehen Sie bitte auf das chronologisch sortierte Programm-Archiv und die Liste aller Akteure und Künstler, die zwischen 2009 und 2012 am Programm der Platform3 beteiligt waren.

MBQ
Blog

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Details ansehen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Wir arbeiten an der Neugestaltung der Webseite. Coming soon!